Siedersfest in Schwäbisch Hall

🕒 01.04.2019 | 📂 Presse

Der Große Siedershof Schwäbisch Hall ist das lebendige Zeugnis einer vielschichtigen Vergangenheit. Seine Wurzeln reichen zurück bis in das frühe Mittelalter, als die Sieder das Salz aus der schon in keltischer Zeit genutzten Salzquelle am Kocher gesotten haben. Alljährlich an Pfingsten wird in Schwäbisch Hall das weithin bekannte Siedersfest gefeiert, das auch Kuchen- und Brunnenfest heißt. Einer der Höhepunkte ist am Samstagabend der Fackeltanz der Sieder auf dem Marktplatz. Am Sonntag folgt dann die Präsentation des Kuchens, der Siederstanz und das Spielen von mittel- alterlichen Gerichtsszenen. Auch eine Siedehütte ist in Betrieb, in der originalgetreu der Vorgang des Salzsiedens zu sehen ist.

Kuchen- und Brunnenfest
7. bis 10. Juni
Schwäbisch Hall
www.schwaebischhall.de

 

 

 

×
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung erklären Sie sich einverstanden. Mehr Infos hier