Käsekunde: Geifertshofener Wurzelsepp

🕒 01.01.2020 | 📂 Presse

Der Neue von der Dorfkäserei Geifertshofen - der Wurzelsepp - ist nach dem Wurzelhof benannt. Das etwa einen Kilometer südlich von Geifertshofen auf der Höhe gelegen Anwesen besteht aus vier Einzelgehöften. Das älteste, der Wurzelhof, wird 1578 erstmals erwähnt. Heute haben hier die Bioland-Heumilchbauern Wolfgang und Sabine Gall das Sagen. Aus der Milch ihrer Weidekühe wurde 1998 der erste Käse der Dorfkäserei Geifertshofen gefertigt. Der halbfeste Schnittkäse reift vier Monate mit Naturrinde. Sein Aroma ist feinwürzig. Der Fettgehalt liegt bei 45 Prozent.

Das traditionsreiche Gasthaus Ochsen an der Dorfkäserei Geifertshofen hat jeden Freitag ab 17 Uhr geöffnet. Am 1. Freitag im Monat findet im Wirtshaussaal das Schaukäsen statt. Die Teilnahmeist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten: gasthofochsen@dorfkaeserei.de. Im Dorfladen nebenan können Käsefreunde die Spezialitäten direkt ab Käserei einkaufen.

Immer freitags in den Ochsen

Die Öffnungszeiten: Dienstag,Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 13 und von 14 bis 17 Uhr, freitags bis 20 Uhr; samstags von 8 bis 12.30 Uhr.

×
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung erklären Sie sich einverstanden. Mehr Infos hier